Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung von Solvinity – 25. Mai 2018 – Version 18.2.

Solvinity (im Folgenden: „wir“) verarbeitet personenbezogene Daten von Kunden, Interessenten und anderen Ansprechpartnern. Dies tun wir, um unseren Kunden so gut wie möglich weiterzuhelfen und um unsere eigenen Zielsetzungen zu erreichen. In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir, warum und auf welche Art wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Unser Datenschutzbeauftragter ist Martin Maas. Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Fragen weiter. Dafür können Sie uns über dpo@solvinity.com oder +31 (0)20 364 36 00 kontaktieren.

Wer sind wir?

Wir sind Solvinity: ein Anbieter von IT-Dienstleistungen. Diese Datenschutzerklärung gilt für alle unsere Verarbeitungen.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Vor- und Nachname, Adresse, Wohnort, Telefonnummer, Geschlecht, E-Mail-Adresse, Funktionstitel, Organisation, IP-Adresse, Kontakthistorie, Cookie-ID (über unsere Cookies können Sie in unserer Cookie-Erklärung mehr lesen) sowie Surfverhalten (auf unseren Websites).

Warum verarbeiten wir diese personenbezogenen Daten?

Kundenverwaltung und Dienstleistungen

In unserer Kundenverwaltung halten wir fest, welche Unternehmen Kunde von Solvinity sind und wer dort die relevanten Ansprechpartner sind. Von den Ansprechpartnern speichern wir verschiedene personenbezogene Daten, um unsere Dienstleistungen so optimal wie möglich ausführen zu können. Wir speichern zum Beispiel Kontaktdaten, um Sie erreichen zu können, Ihre Interessensgebiete, um Sie so gut wie möglich informieren zu können, und wir verarbeiten personenbezogene Daten für unsere Marktforschungszwecke.

Sie können uns über verschiedene Kanäle erreichen: zum Beispiel per Telefon, Post oder E-Mail oder über Twitter, LinkedIn und Facebook. Um dies zu ermöglichen, verarbeiten wir auch personenbezogene Daten.

Newsletters and mailings

Sie können sich bei uns für verschiedene Newsletter anmelden. Manche sind personalisiert, andere wiederum nicht. Wenn Sie einen Newsletter nicht mehr beziehen wollen, können Sie sich in jeder Newsletter-E-Mail davon abmelden.

Werbung (Marketing)

Um unsere Ziele zu erreichen, werben wir neue Interessenten, Kunden und Kollegen an. Um mit allen Kontakt pflegen zu können, verarbeiten wir auch deren Kontaktdaten und Interessensgebiete.

Für die Solvinity-Kampagnen (und Kampagnen, die mit Solvinity in Verbindung stehen, beispielsweise unsere IT Experience-Events) verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, beispielsweise IP-Adressen, Cookie-IDs, Social IDs und Surfverhalten. Dies tun wir, um an den richtigen Stellen die relevantesten Inserate zeigen und den Erfolg unserer Kampagnen messen zu können.

Außerdem nutzen wir für Solvinity-Kampagnen (und Kampagnen, die mit Solvinity in Verbindung stehen) „angepasste Zielgruppen“ über Plattformen der sozialen Netzwerke. Dafür nutzen wir das Targeting über Facebook, Twitter und LinkedIn. Auf diesen Plattformen können (personalisierte) Inserate gezeigt werden. Wir geben hierfür keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, sofern Sie dem nicht eindeutig zugestimmt haben.

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihnen über diese Plattformen Werbung angezeigt wird, können Sie sich bei den genannten Plattformen davon abmelden. Wie das geht, können Sie auf den folgenden Seiten nachlesen:

Facebook
LinkedIn
Twitter

Achtung: Es kann sein, dass Ihnen danach immer noch Solvinity-Werbung gezeigt wird, wenn Sie zu einer allgemeinen Zielgruppe gehören, an die wir unsere Werbung richten.

Verbesserung der Solvinity-Dienstleistungen

Um unsere Dienstleistungen zu verbessern, speichern wir ebenfalls Daten. Zum Beispiel das Klickverhalten auf der Website, um analysieren zu können, welche Artikel am häufigsten gelesen werden, und wie viele unserer Newsletter gelesen werden, um festzustellen, ob unsere Newsletter relevant sind. Diese Datenerfassung erfolgt möglichst anonym. Wir geben auch hier ohne Ihre eindeutige Zustimmung keine Daten an Dritte weiter.

Besondere Daten

Wir verarbeiten nur einen Typ besonderer personenbezogener Daten, nämlich die ethnische Zugehörigkeit (auf Fotos und Videos). Wir nutzen Fotos und Videos, um unseren Inhalten mehr Atmosphäre zu verleihen und beispielsweise zu zeigen, wie Kunden, Partner und Mitarbeiter die Zusammenarbeit mit uns erleben.

Rechte der Betroffenen

Im Rahmen der DSGVO verfügt jeder über bestimmte Rechte. Wir geben unser Bestes, um dem so gut wie möglich zu entsprechen. Haben Sie Tipps oder Anmerkungen? Lassen Sie es uns wissen! Um von Ihren Rechten Gebrauch zu machen, können Sie uns über dpo@solvinity.com oder +31 (0)20 364 36 00 kontaktieren.

  • Information und Einsichtnahme: Natürlich können Sie Einsicht nehmen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten. Wir sagen Ihnen dann auch gerne mehr darüber, wie und warum wir diese Daten verarbeiten.
  • Berichtigung: Haben Sie den Eindruck, dass die Daten, die wir von Ihnen gespeichert haben, fehlerhaft sind? Lassen Sie es uns wissen, dann korrigieren wir das.
  • Recht auf Vergessen: Sie können die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen gespeichert haben, löschen lassen. Es ist aber möglich, dass wir die Daten dennoch für andere Zwecke (beispielsweise für die Buchhaltung oder zur Vermeidung von Dubletten) weiter verarbeiten müssen.
  • Einschränkung: Wenn Sie den Eindruck haben, dass wir Ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig oder nicht korrekt verarbeiten, können Sie die Verarbeitung auch einschränken lassen.
  • Beschwerde (Widerspruch): Sie können auch eine Beschwerde gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einreichen. Geht es um Marketing? Dann werden wir die Verarbeitung so schnell wie möglich beenden.
  • Übertragbarkeit: Hierbei handelt es sich um ein neues Recht im Rahmen der DSGVO, mit dem Sie Ihre personenbezogenen Daten an Dritte übertragen (lassen) können. Falls Sie hiervon Gebrauch machen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.

Außerdem können Sie:

  • Ihre Zustimmung widerrufen, zum Beispiel für den Empfang von E-Mails. Wenn Sie Ihre Zustimmung zu einer anderen Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen wollen, kontaktieren Sie uns bitte.
  • Beschwerde bei der niederländischen Datenschutzbehörde einreichen: Glauben Sie, dass wir nicht im Einklang mit der Datenschutzgesetzgebung handeln? Dann wollen wir das natürlich gerne wissen. Sie können seit dem 25. Mai 2018 bei einem Rechtsverstoß auch Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einlegen. Derzeit können Sie die niederländische Datenschutzbehörde nur über dieses Formular erreichen.

Speicherfristen

Wir speichern personenbezogene Daten nicht länger als erforderlich.

Grundlagen der Datenverarbeitung

Wie oben angegeben verarbeiten wir einige Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht, einige zur Durchführung eines Vertrags (Kunden, Partner oder Veranstaltungen) und die meisten, um den berechtigten Interessen von Solvinity zu genügen: der Erfüllung unserer Zielsetzungen. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, wie wir die berechtigten Interessen abwägen, kontaktieren Sie uns bitte. Schließlich verarbeiten wir einige Daten mit Ihrer Zustimmung. Dabei handelt es sich vor allem um Online-Tracking-Methoden und den Versand von Newslettern.

Dritte Empfänger

Mit der Durchführung einiger Teile unserer Dienstleistungen beauftragen wir Dienstleister. Diese sind keine „dritten Empfänger“, sondern Auftragsdatenverarbeiter. Wir arbeiten zum Beispiel mit einem Marketingbüro, einem PR-Büro und einem Telemarketingbüro zusammen und nutzen Google Analytics, Microsoft Dynamics CRM sowie Recruitee. Diese Parteien verarbeiten personenbezogene Daten gemäß dem Auftrag von Solvinity.

In einigen Fällen sind wir gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten an Dritte weiterzugeben, zum Beispiel an die Steuerbehörden. Ansonsten geben wir nur dann Daten an Dritte weiter, wenn Sie dem zugestimmt haben.

Sicherheitsmaßnahmen

Die Sicherheitsmaßnahmen sind gemäß den ISO-27001-Zertifizierungen definiert und betreffen alle Aspekte der Datensicherung:

  • Strategisch (Beteiligung des Managements),
  • Organisatorisch (Zuständigkeiten),
  • Betriebsmittel (Infrastruktur, Netzwerk, Systeme und sonstige Betriebsmittel),
  • Mitarbeiter (Hausregeln, Fehler, Diebstahl, Betrug, Missbrauch),
  • Physisch (Schlösser, Brandschutz),
  • Kommunikation und Betrieb (Verwaltung von Systemen, Prozessen und Verfahren),
  • Zugangskontrolle (Passwort, Biometrie, usw.),
  • System- und Softwareentwicklung und -wartung (Dokumentation, Verfahren),
  • Kontinuität (Vorsorgemaßnahmen für Notfälle),
  • Rechtsvorschriften (z.B. DSGVO, niederländisches Gesetz über Computerkriminalität).

Links

Auf den Websites von Solvinity finden sich Verweise auf andere Websites von Organisationen. Solvinity ist nicht dafür verantwortlich, wie diese Parteien personenbezogene Daten verarbeiten. Bitte lesen Sie dies in der Datenschutzerklärung der betreffenden Organisation nach.

Hier können Sie die PDF-Version unserer Dstenschutzerklärung herunterladen.

Ihr Download öffnet sich in einer neuen Registerkarte.

DOWNLOAD PDF (0,2MB)

Datenschutzerklärung

Laden Sie die PDF-Version unserer Datenschutzerklärung herunter

Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um die PDF-Version unserer Datenschutzerklärung in einem neuen Tab zu öffnen